PropTech Map März 2021 – 1 Jahr Pandemie

Nikolai Roth Allgemein, Infografiken, News 2 Comments

Anzahl PropTech-Unternehmen in der DACH-Region
0
Und es werden von Woche zu Woche mehr!

Rückblickend scheint es beinahe unmöglich, aber vor genau einem Jahr fing dieser ganze Wahnsinn an. Geschäfte wurden geschlossen, Restaurants und Kneipen machten zu, Mitarbeiter wurden ins Homeoffice geschickt – aber niemand konnte sich vorstellen, dass diese Situation (mit Hochs und Tiefs) für ein Jahr unseren Alltag bestimmen würde. Aber genau das ist passiert und wenn man die aktuelle Lage richtig interpretiert ist der Weg zur „Normalität“ - wie auch immer diese aussehen wird- noch ein langer und beschwerlicher. 

Herausfordernde Situationen führen oft zu schnelleren oder schlichtweg bedürfnisorientierten Entwicklungen in wirtschaftlichen Bereichen. Wenn die Nachfrage für eine Lösung oder ein Produkt groß ist, beschleunigt sich der Entwicklungsprozess. Dieses Phänomen konnten wir in der PropTech-Szene in den vergangenen 12 Monaten beobachten.

Auch in der März 2021 Ausgabe ist ein weiterer, wenn auch verhaltener Anstieg der Anzahl von PropTechs in der D-A-C-H Region zu verzeichnen.

Ich bleibe also weiter optimistisch und lege den Fokus in dieser Version der PropTech-Map auf die Weiterentwicklung der PropTech-Szene. In den vergangenen Monaten kamen in den Bereichen Crowdfunding & Portfolio sowie Immobilienbewirtschaftung jeweils drei neue Unternehmen dazu. Damit sind diese beiden Tätigkeitsfelder die, mit dem stärksten Wachstum.

PropTech Übersicht März 2021

Die Übersicht als Download: PropTech-Übersicht März 2021

Neu dabei in der PropTech-Map März 2021:

Diese Unternehmen sind raus:

  • simple house (Vermeitung & Verkauf)
  • allvr (Visualisierung) jetzt visoplan
  • shareallspace (Temporäre Vermietung)
  • dawago (Makler Tools)
  • airabout (Immobilienverwaltung)

Mit dieser Map möchte ich euch nicht nur einen Überblick des ersten Quartals von 2021 der PropTech-Szene geben, sondern auch eine Art Zusammenfassung des letzten Jahres liefern. Welche Bereiche haben sich stark weiterentwickelt und wo haben sich vermehrt Konsolidierungen bemerkbar gemacht?

Dazu habe ich die letzten vier Ausgaben der PropTech-Map analysiert und in ein Verhältnis gesetzt.

Auswertungen PropTech-Map März 2020

Auswertungen PropTech-Map März 2020

Die Entwicklungen im März 2020 waren damals recht verhalten. Insgesamt wurden seit dem Dez. 2019 16 neue PropTechs auf unsere Map hinzugefügt, ich musste jedoch auch 7 Unternehmen entfernen. Trotz des schwächeren Wachstums der PropTech-Szene zum damaligen Zeitpunkt insgesamt, als auch der Konsolidierungen in einigen Bereichen zeigte, dass sich alle Bereiche auf einem stabilen Niveau befanden. Die stärksten Tätigkeitsfelder waren weiterhin die Bereiche Bauprojekte, Smart Home / Home Devices, Immobilienbewirtschaftung und Immobilienverwaltung.

Auswertungen PropTech-Map Juni 2020

Auswertungen PropTech-Map Juni 2020

Mit der zweiten Map im Jahr 2020, die im Juni rauskam, feierte ich einen ganz besonderen Meilenstein – der PropTech-Sektor knackte die 400er Marke! Gegenüber der Übersicht von März 2020 stieg die Anzahl der PropTechs auf unserer Map um 68 Unternehmen. Das war vor allem vor dem Hintergrund der Corona Pandemie eine beeindruckende Entwicklung. Der gesamte Sektor schien eine konstante Steigerung beizubehalten. Besonders stach dabei die Entwicklung des Bereichs „Bauprojekte“ ins Auge. Während der Übersicht im Juli 2019 „nur“ 33 Unternehmen in dieser Kategorie gezählt wurden, hatte sich die Anzahl der Unternehmen in weniger als einem Jahr mit 67 PropTechs mehr als verdoppelt. Ein besonders großes Wachstum war auch in den Segmenten „Immobilienbewirtschaftung“ und „Smart Home / Home Devices“ zu verzeichnen. Mit einer Erweiterung von 36 auf 56 Unternehmen in der Immobilienbewirtschaftung und einem Anstieg von 36 auf 54 Unternehmen im Bereich Smart Home erreichten beide Tätigkeitsfelder ein deutliches Wachstum (55,5 % bzw. 50%).

Auswertungen PropTech-Map September 2020

Auswertungen PropTech-Map September 2020

Die dritte Quartalsübersicht in 2020 ging im September online und auch hier konnte ich trotz anhaltender Pandemie und Lockdown weiter positive Entwicklungen beobachten. In den Bereichen Dokumente & Daten, Immobilienbewirtschaftung und Bauprojekte gab es mit jeweils drei neuen PropTechs den stärksten Zuwachs. Insgesamt konnte trotz Krise in der Übersicht ein Zuwachs von ca. 4 % der PropTechs in der D-A-CH-Region festgestellt werden. Es blieb also weiter spannend, wie die PropTechs mit neuen Herausforderungen umgehen würden und vor allem wie die Krise als Katalysator für Entwicklungen hinsichtlich der Digitalisierung der Branche wirken konnte.

Auswertungen PropTech-Map Dezember 2020

Auswertungen PropTech-Map Dezember 2020

Die letzte Übersicht in 2020 machte weiter Hoffnung. Ich musste zwar auch hier einige Unternehmen von der Map streichen, konnten aber weiter eine positive Entwicklung am Markt feststellen. Die Ideen und auch das Potenzial der PropTech-Szene sind also definitiv nicht über das Jahr 2020 mit all seinen Hürden und Hindernissen verloren gegangen.


Im Zuge des Artikels zu dieser Map hatte ich die Hoffnung formuliert, dass zukünftig weiter Foren stattfinden werden, in denen sich die PropTechs untereinander austauschen können und auch mit den etablierten Playern der Branche in einen Dialog kommen. Diesbezüglich hätte das Jahr 2021 nicht besser starten können. Wer mir auf Twitter und natürlich auch regelmäßig auf dem Blog folgt, hat sicherlich schon mitbekommen was in den ersten Wochen von 2021 so alles los war.

Gestartet habe ich mit einem Vortrag bei der Sprengnetter ITM mit dem Titel: Digitalisierung der Immobilienwirtschaft – PropTechs: Fluch oder Segen? Weiter hatten wir auf dem Blog einen Artikel zu den REAL PropTech Pitches, einem sehr interessanten Format.

Awards sind fancy und schaffen ein Bewusstsein für die noch jungen Unternehmen. Daher engagiere ich mich in der Jury des SMART_UP Innovationspreis und habe mich entschieden als Netzwerkpartner  dem PropTech Innovation Award zusätzlich Reichweite zu geben. Es passiert also viel und es bleibt spannend zu beobachten, wie sich die agile Szene der PropTech-Branche weiterentwickelt.

Im Folgenden findet ihr einen Überblick über alle Neuzugänge und Streichungen diese PropTech-Map Ausgabe.

Sollte ich ein Unternehmen in meiner Übersicht vergessen haben, welches unbedingt in meine Map gehört oder habe ich ein Unternehmen falsch zugeordnet meldet Euch gerne bei mir!

Weitere Tipps und Hinweise sind natürlich auch immer willkommen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

PropTech.de - Newsletter

Comments 2

  1. Hallo Herr Roth,

    Sie stellen regelmäßig eine Übersicht der derzeitigen PropTech-Unternehmen zur Verfügung. Mich würde interessieren, weshalb die Anzahl der PropTechs stetig zunimmt. Können Sie mir hierzu Gründe nennen?

    Liebe Grüße

    Vanessa Schurr

    1. Hallo Frau Schnurr,
      vielen Dank für Ihre Nachricht!
      Um die von Ihnen gestellte Frage ausführlich zu beantworten, fehlt hier in den Kommentaren leider der Platz.
      Allerdings sind in den letzen Wochen zwei Artikel von Herrn Roth in Fachmagazinen erschienen, die sich ausgiebig mit der PropTech-Szene sowie den Entwicklungen der Branche befassen.
      Zum einen verlinke ich Ihnen hier den Artikel in der IMMOZEIT mit dem Titel “Der überfällige Aufbruch in die Digitalisierung der Immobilienbranche”, weiter befasst sich auch die aktuelle Publikation im Sprengnetter Fachmagazin IMMOBILIENMAKLER mit der Entwicklung der PropTech-Szene.

      Ich hoffe ich konnte Ihnen damit weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Ihr PropTech.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.