Titelbild

Im Gespräch mit Thorsten Kröger – CEO & Co-Founder von Rentivate

Nikolai Roth Allgemein Leave a Comment

Die Anmietung von gewerblichen Flächen ist vor allem für junge Businesses oftmals ein sehr undurchschaubarer sowie langwieriger Prozess. Das PropTech RENTIVATE nimmt sich mit seinem flexiblen und vor allem transparenten Service dieser Problematik an. Im Gespräch mit dem Co-Founder und CEO Thorsten Kröger thematisieren wir die Entstehungsgeschichte des Unternehmens und sprechen über die zusätzliche Features die sogenannten Add-Ons von RENTIVATE sowie die Auswirkungen von Corona auf den Markt.

Woher kam bei der Gründung von Rentivate die Inspiration, das gängige Konzept der gewerblichen Vermietung zu durchbrechen und mehr Transparenz zu schaffen?  

Ich war vorher lange für einen großen Immobilienfonds in Hamburg tätig und war im Prinzip für alle Arten gewerblicher Flächen als Vermieter aktiv. Daher kenne ich sehr viele Probleme und Herausforderung in dieser doch recht komplexen Welt aus eigener Erfahrung. Gegründet habe ich das Unternehmen Anfang 2019 gemeinsam mit Mario Glöckner, der über 7 Jahre die Immobilien Expansion bei Zalando verantwortet hat und so die Perspektive der Mieter mitbringt. Wir haben uns auf einem Design Thinking Workshop am Hasso-Plattner-Institut kennen gelernt und wussten aus der Erfahrung genau, welche Punkte die Schlüsselfiguren im gewerblichen Mieten - nämlich Mieter und Vermieter - bis heute behindern und stören. Da wir selbst nie Makler oder ähnliches waren, sondern im Grunde einfach Mieter und Vermieter von Beruf, haben wir mit RENTIVATE schlicht begonnen unsere eigenen Probleme zu lösen.

Hier geht es um viele Medienbrüche und Mittelsmänner, wodurch Informationen zu einer Fläche aktuell oft nur scheibchenweise zu erlangen sind und ein Unternehmen, welches eine Fläche sucht heute im Grunde keinen direkten Zugang zu dem hat, der am meisten über eine Fläche weiß: dem Vermieter. Das wollten wir ändern. Gleichzeitig möchten wir etablierten Immobilienunternehmen ein digitales Geschäftsmodell bieten und als Softwarelayer zwischen Vermieter und Mieter agieren.

Unsere Antwort auf die vorgenannten Probleme sind: professionelle, einheitliche Inserate, Add-Ons um aus einer Fläche genau das Zuhause zu machen, was dein Unternehmen braucht und ein flexibler, digitalen Prozess bis zum Mietvertrag mit direktem Zugang zum Vermieter.

Thorsten Kröger und Mario Glöckner (Founder Rentivate)

Thorsten Kröger und Mario Glöckner (Founder Rentivate)

Ihr bietet euren Kunden den Service der sogenannten Add-Ons. D.h. der Kunde kann sich individuelle Ausstattungsfeatures für seine Gewerbefläche aussuchen. Wie stark wird dieser Service genutzt und was ist euer „Bestseller“?  


Das stimmt. Wir bleiben als Plattform für die gesamte Laufzeit ansprechbar und ermöglichen es zahlreiche Add-Ons flexibel zur Fläche hinzu zubuchen. So haben unsere Nutzer ihren völlig eigenen Office-Style statt Einheitslook und erhalten sich die volle Flexibilität.

Momentan können wir da schon ein recht umfangreiches Angebot zeigen: Getränke, Kaffee, Reinigung, Umzüge, IT-Leasen, Internet direkt bei Einzug. Da ist die Nachfrage bisher bunt gemischt. Das sind gerade in der letzten Zeit in zunehmender Zahl auch Unternehmen, welche bereits eine Fläche haben und unsere Services in Anspruch nehmen, um daraus ein Zuhause zu machen.

RENTIVATE gibt seinem Kunden das Versprechen: Transparenz für jede Laufzeit. Wie garantiert ihr die Klarheit der Mietverhältnisse und vor allem die Flexibilität bei der Dauer der Verträge?

Heute sind im Markt relativ starre Laufzeiten wie 12, 36, 60 oder 120 Monate üblich und werden oft sogar zur Bedingung gemacht, also es kann nicht davon abgewichen werden. De facto gibt es dafür nur heute keinen validen Grund mehr und es ist ein klarer Vorteil für beide Seiten, hier die volle Flexibilität zu haben. Bei uns wählt daher der Nutzer die Laufzeit aus, welche für seine Nutzung relevant ist und kann diese entsprechend mit der Verfügbarkeit unserer Flächen zusammenbringen. Nutzer mit Account können außerdem auch die Veränderung im Preis sehen, welcher je nach ausgewählter Nutzungsdauer abweichen kann.

Heute ist es in der analogen Vermietung für beide Seiten normal, dass eine kurze Laufzeit einen anderen Preis hat als eine lange. Wir glauben, dass genau dieses Wissen den Kunden auch digital nicht überfordert, sondern dabei hilft genau die Klarheit zu schaffen, welche es braucht, um hier den Sprung in einen komplett digitalen Userflow zu schaffen.

Screenshot Dashboard RENTIVATE

Screenshot Dashboard RENTIVATE

Ihr fokussiert euch mit eurem Angebot auf die Vermietung von kommerziell genutzten Flächen. Hat sich die Nachfrage durch Covid-19 und der starken Verlagerung ins Home-Office der Markt verändert?   

Thorsten Kröger und Mario Glöckner (Founder Rentivate)

Thorsten Kröger und Mario Glöckner (Founder Rentivate)

Tatsächlich ist Corona für den angespannten Markt, aus dem wir kommen eine sehr interessante Entwicklung. Wir hatten vor Corona in der deutschen Großstädten im Grunde kaum noch nutzbare Leerstände und lange Zeit war es für junge Unternehmen fast unmöglich an interessante Flächen heranzukommen, weil der Druck im Markt so groß war. Wir haben uns natürlich zunächst orientieren müssen. Bei vielen Unternehmen, die Expansionspläne oder Umzüge geplant hatten wurden derartige Vorhaben erstmal pausiert oder gestoppt. Da wir aber wussten, wie der Markt strukturiert ist und auch die Rückschau auf vorherige Krisen gemacht haben, hatten wir keinen Zweifel, dass wir auch in der Krise ein sehr interessantes Produkt haben. Schließlich arbeiten wir mit einer Branche zusammen, welche in ihrem Kerngeschäft noch immer kaum digitalisiert ist.

Auch wenn im März und dann jetzt nochmal im November zunächst die Unsicherheit gewachsen ist und viele Unternehmen geplante Umzüge in neue Flächen abgesagt haben, zeigt sich für uns jetzt, dass wir ein deutlich größeres Angebot präsentieren können und das Interesse wieder wächst. Das bietet vielen Unternehmen die Chance jetzt nach Jahren mal an die Flächen heranzukommen, welche am besten zu Ihnen passen.

Bei erfolgreicher Vermietung geht es ja auch um die Qualität der Vermieter. Ihr sprecht auf eurer Website von der Zusammenarbeit mit erfahrenen Vermietern. Wie muss man sich die vorherige “Überprüfung” oder “Vorauswahl” der Vermieter vorstellen?

Logo RENTIVATE

Nach gemeinsam über 15 Jahren, die wir in der Branche gearbeitet haben, bringen wir zunächst ein sehr ausgeprägtes Netzwerk in die Immobilienbranche, sowie ein breites Feld aus anderen Unternehmen mit und gelingt es uns oft durch den persönlichen Kontakt sehr verschiedene Unternehmen von unserem Konzept zu überzeugen: vom Startup bis zum Dax-Konzern. Darüber hinaus prüfen wir die Echtheit und Seriosität der Accounts auf RENTIVATE. Wir sehen jede Fläche vor der Aufnahme in unser Angebot und pflegen einen persönlichen Kontakt mit dem Vermieter. Dadurch vermeiden wir ganz aktiv, dass bei uns Phantasie Flächen als reine Leadbringer eingestellt oder Inserate mit schlechten Handyfotos und unzureichenden Informationen erstellt werden.

Kurzum: uns ist wichtig, dass bei RENTIVATE alle Teilnehmer und Angebote echt sind, um einen ernsthaften Austausch zu ermöglichen und darin investieren wir viel.

Wie würdet ihr Euer Alleinstellungsmerkmal gegenüber den gängigen Anbietern bei der Vermietung von Gewerbeflächen beschreiben?  

Ich glaube, dass professionelle Inserate, die dem Grundsatz "what you see is what you get" folgen, ein direkter Zugang zum Vermieter und die zahlreichen Add-Ons hier hervorstechen. Man kann jede Fläche bei uns digital besichtigen und direkt Kontakt mit dem relevanten Ansprechpartner des Vermieters aufnehmen. Anders als bei vielen Plattform, die nur als Lead-Generator fungieren, bieten wir einen kompletten digitalen Prozess von der Anfrage bis zur Vertragsunterschrift - ohne Mittelsmänner und für den Mieter stets provisionsfrei. Das System ist sehr flexibel und ermöglicht es Verträge für jede Laufzeit rein digital zu verhandeln und abzuschließen. Das macht uns besonders und ist ein Novum im gewerblichen Mieten.

Danke Thorsten für das interessante Gespräch und den Einblick in euer PropTech!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.