PropTech Round-Up April 2022: Willkommen zurück – mit PlanRadar Connect, German PropTech Award, PAUL und weiteren News

PropTech Round-Up April 2022: Willkommen zurück – mit PlanRadar Connect, German PropTech Award, PAUL und weiteren News

Nikolai Roth Allgemein, News Leave a Comment

Es ist endlich soweit, wir reaktivieren PropTech.de und starten ab jetzt wieder mit regelmäßigen News aus der PropTech-Szene! Den Start macht heute ein Rückblick auf die wichtigsten News und Aktivitäten der Immobilienbranche im Monat April 2022.

Falls ihr der Meinung seid, dass in meiner Übersicht etwas fehlt, schreibt mir gerne einen Hinweis in die Kommentare!

In einem separaten Artikel, den “Investment Insights”, fasse ich Euch dann noch einmal ausschließlich die wichtigsten PropTech-Investitionen der letzten Wochen zusammen. Sobald der Blogpost zu den Investments der PropTech-Szene im Monat April 2022 online ist, verlinke ich ihn hier. 


“PlanRadar Connect”: das Ergebnis der Kooperation von PlanRadar und Workato nach Series-B Finanzierungsrunde 

Planradar Logo

Der Spezialist für digitale Kommunikation und Dokumentation bei Bau- und Immobilienprojekten, PlanRadar, geht mit Workato eine Partnerschaft ein. Workato ist eine richtungsweisende Plattform für Unternehmensautomatisierung. Das Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von "PlanRadar Connect". Zuletzt konnte das Immobilien-Unternehmen PlanRadar in einer Series-B Finanzierungsrunde in Höhe von 60 Millionen Euro Unterstützung verzeichnen.

Das neue Feature, PlanRadar Connect, stellt eine Erweiterung der Services von PlanRadar dar. Die API wird dahingehend verbessert, dass schneller und einfacher unterschiedliche Systeme integriert werden können, wie zum Beispiel Outlook, Dropbox, Jira, SAP oder Microsoft Dynamics. Kunden kommen damit in den Genuss von mehr Flexibilität und einer höheren Effizienz.

Umfrage zu PropTech Trends: Potential für Immobilienunternehmen

Softwareadvice.de hat im Zeitraum Januar bis Februar 2022 eine Umfrage durchgeführt. Sie beschäftigt sich mit einer Analyse von PropTech Trends in Deutschland. Bei der Umfrage wurden Immobilienkäufer- und mieter nach ihrer Meinung zu aktuellen PropTech Trends befragt.

Interessante Erkenntnisse weisen auf Potential für diverse PropTechs hin. 60 Prozent der Teilnehmenden verwenden mobile Apps für die Immobiliensuche. Jedoch bevorzugen 66 Prozent der Teilnehmenden “Stift und Papier” statt der Verwendung einer digitalen Unterschrift, hier werden Sicherheitsbedenken geäußert. Weiterhin spielt Nachhaltigkeit im Bezug auf Immobilien bei jeder zweiten Person eine wichtige Rolle. Eine große Anzahl an Personen ist außerdem an interaktiven 3D-Karten von Immobilien interessiert. Hier besteht eine Chance für die PropTech-Szene, denn dem Interesse steht ein Mangel an Angeboten von 3D-Karten gegenüber. 

Software Advice Umfrage


75 Millionen US-Dollar für das PropTech “Immo” in Series-B Finanzierung 

IMMO Team

©IMMO

Das Start-up Immo nutzt einen datenbasierten Ansatz und professionalisiert so den Markt für Wohnimmobilien in Europa. Rentenfonds und Versicherungen, die europaweit in Wohnimmobilien investieren, zählen unter anderem zu den Kunden von Immo. In einer Finanzierungsrunde konnte das PropTech 75 Millionen US-Dollar verzeichnen, die bisher höchste Series-B Finanzierung für ein europäisches PropTech.

Neben dem New Yorker Investment-Fonds Oak HC/FT und Moore Capital wurde die Investitionsrunde auch von Partnern FinTech Collective und Talis Capital angeführt. 

Ein erstes PropTech wagt sich in ins Metaversum: Das kanadische Start-up NTRY

NTRY GTA

©NTRY GTA LinkedIn Page

Das kanadische Start-up NTRY ist das erste “Immobilien-Metaversum”. Die Idee von NTRY ist neben der Einführung von NFTs und Kryptowährungen eine gänzlich neue Art und Weise der Immobilienpräsentation. Als erstes PropTech wagt sich das Startup ins Metaversum und möchte die digitale Vermarktung und den Verkauf von Immobilien revolutionieren. Potentielle Kunden sollen sowohl Makler, als auch Vertreter, Bauträger und Käufer sein.

Der Ansatz des kanadischen Immobilienunternehmens ist es, mit High-Fidelity-3D-Visualisierung Renderings auszuwerten, um diese so in interaktiver Weise zu präsentieren. Darauffolgend wird auf dieser Grundlage dann ein Metaversum als Spiegel der Realität, zum Beispiel von Bauträgern, entwickelt.

German PropTech Award 2022 Gewinner

Am 7. April fanden die REAL PropTech Pitches 2022 statt. In neun Kategorien wurden an dem Abend PropTech Unternehmen mit Awards ausgezeichnet. Beworben hatten sich mehr als 250 PropTechs mit ihren eigenen technischen Innovationen. Es wurden sehr viele spannende Konzepte und Entwicklungen präsentiert.

Diese PropTechs wurden in den folgenden Kategorien im Rahmen des Galaabends ausgezeichnet und erhielten einen German PropTech Award 2022:

Gratulation an alle Gewinner!

German PropTech Awards 2022

German PropTech Award 2022. Von links nach rechts: Fabian Lenz, Sarah Maria Schlesinger, Sascha Müller, Dr. Uwe Forgber. ©REAL PropTech Pitches


Das neue eBook von PropTech for Good

PropTech for Good eBook Cover

©PropTech for Good eBook Cover.

Der Titel des neuen eBooks von PropTech for Good “Towards a future-proof environment” behandelt wichtige aktuelle Themen der Immobilienwirtschaft. Neben Erklärungen zu den “Sustainable Development Goals” und welche Anforderungen an die PropTech Szene daraus abzuleiten sind, stellen die Autoren auch 50 klare Lösungen für die globalen Herausforderungen vor. Klar strukturiert und wirklich lesenswert, das neue eBook möchten wir an dieser Stelle empfehlen.

Hier geht es zum kostenfreien Download des PDFs: https://www.proptechforgood.com/ebook

ACTAQUA AG: Digitale Regelsystem PAUL

Das digitale Regelsystem PAUL macht diesen Monat gleich mehrmals Schlagzeilen. Als erstes die Auszeichnung als Gewinner des German PropTech Awards 2022 in der Kategorie “Gebäude- und Energieeffizienz”. Dann erfährt das Unternehmen ACTAQUA AG zusätzlichen Rückenwind durch aktuelle Pläne der Bundesregierung zur neuen Bepreisung von CO2-Emissionen im Immobiliensektor. Der neue Anreiz der Bundesregierung verstärkt die Anforderungen an klimafreundliche Gebäude. PAUL bietet Einsparungen neo Wärmeenergie durch das Nutzen künstlicher Intelligenz (KI). 

LinkedIn Page “PAUL”

Actaqua AG CEO Sascha Müller


DABBEL optimiert Gebäudebetrieb der Highlight Towers in München

DABBEL CEO Abel Samaniego

Dabbel-Gründer & Geschäftsführer Abel Samaniego

Die KI-basierte Software-Lösung des PropTech DABBEL übernimmt die Steuerung der Gebäudeleittechnik der Highlight Towers in München. Die KI-basierte Software ersetzt hier die Verantwortungsbereiche eines menschlichen Facility Managers. Dadurch werden Energiekosten gesenkt und CO2-Emissionen gesenkt. Die KI kann, im Gegensatz zu einem Menschen, tausende von Variablen in Echtzeit berücksichtigen und gewährleistet damit eine optimale Steuerung. Das Unternehmen aus Düsseldorf setzt damit sein Wachstum in Deutschland fort.

VIG kooperiert mit PropTech-Unternehmen GROPYUS

Dr. Elisabeth Stadler, CEO Vienna Insurance Group

Dr. Elisabeth Stadler, CEO Vienna Insurance Group

Das Unternehmen Vienna Insurance Group (VIG) kooperiert mit dem internationalen PropTech-Unternehmen GROPYUS. Ziel des Kooperationsvertrags ist die Unterstützung in dem Bereich Assistance-Leistungen sowie die Finanzierung zur Verwirklichung der Expansionspläne von GROPYUS auf Zentral- und Osteuropa.

Das Unternehmen GROPYUS fokussiert sich auf die Entwicklung von nachhaltigen Gebäuden, die gleichzeitig erschwinglich sein sollen. Dies gelingt durch das Durchsetzen von Nachhaltigkeitskonzepten in vielen Schritten des Bauprozesses: Design, Produktion, Bau und Asset Management.

Kooperation zwischen Propster (PropTech) und Rendity (FinTech)

Milan Zahradnik, Gründer & CEO von PROPSTER

Milan Zahradnik, Gründer & CEO von PROPSTER

Zwei Unternehmen aus den Bereichen PropTech und FinTech geben eine Kooperation bekannt. Das PropTech Propster und Rendity, eine österreichische Plattform für digitale Immobilien-Investments, fusionieren.

Propster digitalisiert den Erwerb von Immobilien. Durch die Vereinigung der Technologien der beiden Tech-Unternehmen wird die Transparenz für Anleger und Investoren erhöht. So entsteht unter anderem die Möglichkeit für Immobilienentwickler, die Finanzierung des Bauprojekts individuell und langfristig zu planen.

Rendity ist im österreichischen und deutschen Markt tätig. PROPSTER hat neben Österreich und Deutschland mittlerweile in vier weitere europäischen Ländern den Markt erschlossen.

Award: “Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft”

Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft

©Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft

Dieses Jahr wird erstmalig der Award “Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft” verliehen. Innovative Projekte, die die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft voranbringen, werden prämiert. Der Bewerbungszeitraum findet zwischen 06.04.2022 bis zum 31.05.2022 statt. Bewerben dürfen sich Wohnungsunternehmen und Start-ups der PropTech-Szene mit ihren Digitalprojekten. 

Diesen Beitrag teilen

PropTech.de - Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.