PropTech-Sektor knackt die 400er Marke – PropTech-Übersicht Juni 2020

Nikolai Roth Allgemein, Infografiken 8 Comments

Anzahl PropTech-Unternehmen in der DACH-Region
0
Und es werden von Woche zu Woche mehr!

In den letzten Monaten hat die Corona-Krise viele Bereiche unseres Lebens stark auf den Kopf gestellt und auch in der Immobilienbranche ist in der Zwischenzeit Einiges passiert. Umso mehr freue ich mich über die weiterhin positive Entwicklung der PropTech-Szene.

Im Vergleich zu meiner letzten Übersicht im März 2020 zähle ich aktuell 452 Unternehmen. Durch eine Reihe neuer PropTech-Startups sowie einige Neuentdeckungen knackt der Sektor damit die 400er Marke. Insgesamt ist die Anzahl der PropTechs im Juni gegenüber der letzten Übersicht im März 2020 um 67 Unternehmen gestiegen.

PropTech Übersicht Juni 2020

Die Übersicht als Download: PropTech-Übersicht Juni 2020

  • PropTechs nach Kategorien

  • PropTechs nach Kategorien

  • PropTechs nach Kategorien

Neben vielen neuen PropTechs gibt es aber auch im Juni ein paar Konsolidierungen zu vermelden.

Im Folgenden findet ihr einen Überblick über alle Neuzugänge und Streichungen:

Neu dabei:

    Diese Unternehmen sind raus:

    • vermietfabrik (Vermietung & Verkauf)
    • cozyo (Immobilienbewirtschaftung)

      Bauprojekte & Immobilienbewirtschaftung an der Spitze

      Wirft man einen genaueren Blick auf die einzelnen Tätigkeitsfelder fällt auf, dass sich auch in dieser Übersicht der Bereich „Bauprojekte“ mit 67 Unternehmen klar an die Spitze der PropTech-Szene setzt. Der Bereich Immobilienwirtschaft überholt im Juni mit 56 Unternehmen den Bereich Smart Home (54 Unternehmen) und ist damit aktuell das zweitstärkste Feld in der Übersicht.

      Auch die Bereiche Immobilienverwaltung (46 Unternehmen), Visualisierung (45 Unternehmen) sowie Vermietung & Verkauf und Temporäre Vermietung (jeweils 41 Unternehmen) gelten weiterhin als starke Segmente in der PropTech-Szene.

      Insgesamt verzeichnet die gesamte PropTech-Szene über alle Bereiche hinweg eine positive Entwicklung und es sind keine Konsolidierungen einzelner Tätigkeitsfelder zu beobachten.

      Starkes Wachstum der Szene seit Q3/2019

      Da sich die Branche seit Sommer 2019 noch einmal stark vergrößert hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen mir die Entwicklung der einzelnen Tätigkeitsfelder noch einmal genauer anzuschauen.

      Die folgende Grafik zeigt jeweils die absolute Anzahl der Unternehmen in den einzelnen Bereichen im Juli 2019 sowie im Juni 2020.

      Entwicklung absolute Anzahl PropTechs von Juli 2019 bis Juni 2020

      Besonders sticht dabei die Entwicklung des Bereichs „Bauprojekte“ ins Auge. Während ich in meiner Übersicht im Juli 2019 33 Unternehmen in dieser Kategorie zählte hat sich die Anzahl der Unternehmen in weniger als einem Jahr mit 67 PropTechs mehr als verdoppelt.

      Ein besonders großes Wachstum ist auch in den Segmenten „Immobilienbewirtschaftung“ und „Smart Home / Home Devices“ zu verzeichnen. Mit einer Erweiterung von 36 auf 56 Unternehmen in der Immobilienbewirtschaftung und einem Anstieg von 36 auf 54 Unternehmen im Bereich Smart Home erreichen beide Tätigkeitsfelder ein deutliches Wachstum (55,5 % bzw. 50%).

      Weitere wachstumsstarke Tätigkeitsfelder sind „Vermietung & Verkauf“ mit einer Steigerung von 25 auf 41 Unternehmen, „Dokumente & Daten“ (24 auf 39 Unternehmen) und „Temporäre Vermietung“ (30 auf 41 Unternehmen).

      Die Bereiche Immobilienverwaltung (17 auf 23 Unternehmen), „Crowdfunding & Portfolio“ (30 auf 35 Unternehmen) und Visualisierung (34 auf 45 Unternehmen) entwickeln sich mit einem jeweils zweistelligen Wachstum (35,5% / 24,23%/ 16,66%) ebenfalls positiv.

      Entwicklung der PropTech-Szene noch lange nicht ausgeschöpft

      Wie meine aktuelle Übersicht zeigt, verfügen die meisten Tätigkeitsfelder in der Szene auch weiterhin über ein großes Wachstumspotential. Vor allem in der Baubranche aber auch in der Verwaltung und Bewirtschaftung von Immobilien zeigt sich die anhaltende Relevanz moderner Technologien und auch der Bereich Smart Home erfreut sich immer noch großer Beliebtheit.

      Darüber hinaus hat der Einsatz digitaler Tools durch die Corona-Krise noch einmal an Bedeutung gewonnen. Es bleibt also spannend zu beobachten, wie sich dieser Umstand auf die Entwicklung der PropTech-Szene auswirken wird und welche Bereiche davon besonders profitieren werden.

      Die ersten neuen Erkenntnisse gewinnen wir spätestens in der nächsten PropTech-Übersicht.

      Ich halte Euch bis dahin auf dem Laufenden und richte folgenden Appell an euch:

      Sollte ich ein Unternehmen in meiner Übersicht vergessen haben, welches unbedingt in meine Übersicht gehört oder habe ich ein Unternehmen falsch zugeordnet meldet Euch gerne bei mir!

      Weitere Tipps und Hinweise sind natürlich auch immer willkommen.

      Comments 8

      1. Link zum Grafik-Download ist falsch und linkt noch zur alten Übersicht aus Dezember. Ansonsten tolle Übersicht!

      2. Hallo, “frimmo”ist ein wiener Startup der Live Besichtigungen ohne der Anwesenheit des Maklers ermoeglicht – der Makler verschickt einen digitalen Schluessel an den Kunden und der Interessent kann jederzeit die Wohnung live besichtigen indem er das Haustor u die Wohnungstuer per Klick am Handy öffnet – Lg Patrick

        1. Hallo Patrick,

          vielen Dank für den Hinweis! Gerne nehmen wir frimmo in der nächsten Übersicht mit auf.

          Liebe Grüße
          Dein PropTech.de-Team

      3. Liebes PropTech-de-Team,

        kennt Ihr EFI-NET, das Portal für einen professionellen Energieeinkauf?

        EFI-NET bietet gewerblichen Einkäufern und Hausverwaltern alles, was für
        eine konsequente Optimierung der Energiekosten benötigt wird, in einem Tool:
        Transparenz über die Verträge, ein umfassendes Marktmonitoring sowie
        ein Portal für eine schnelle und effiziente Ausschreibung von Gas und Strom.

        Der Link zu EFI-NET: https://efi-net.de

        Liebe Grüße

        Euer EFI-NET.de-Team

        1. Liebes EFI-NET.de-Team,

          vielen Dank für Eure Nachricht!

          Gerne nehmen wir EFI-NET in der nächsten Übersicht mit auf.

          Viele Grüße
          Euer PropTech.de-Team

      4. Hallo, ganz neu ist auch die digitale Mieterselbstauskunft (der Mieterpass) von Apato. Neben der Möglichkeit für Interessenten diesen digital zu versenden, bietet Apato auch eine Anwendung Vermieter mit dem man den Neuvermietungsprozess digital abbilden kann.

        1. Hallo Manuela,

          danke für deinen Hinweis! Gerne nehmen wir Apato bei der nächsten Übersicht mit auf.

          Viele Grüße
          Dein PropTech.de-Team

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.